Neue Antwort hinzufügen Neuen Beitrag erstellen
DEMO gegen die GEMA 06.09. in Stuttgart
31.08.2012 Antworten Antworten mit Zitat Nach oben
Edina
DEMO gegen die GEMA 06.09. in Stuttgart - Ab 14 Uhr von Schlossplatz ab.... Da es uns alle betrifft !!!

WIR DEMONSTRIEREN MIT MUSIK!!!

LINEUP:

ROBIN HIRTE
MARTIN BEILARD
GREGOR KEMPF
JAMMER
THOMAS VERO
MARKUS SCHMIDT
BAZZKID & TECHNOPIXEL
JOSH ROCHE

Einige Schmankerl sind noch im Gespräch und weitere werden mit Sicherheit folgen...

Ebenso wird es eine Afterparty geben die sich gewaschen hat.

We need You!!! LIKEN!!! LIKEN!!! LIKEN!!!
We need You!!! TEILEN!!! TEILEN!!! TEILEN!!!
We need You!!! Demonstrieren anstatt zu Verweilen!!!

Und bitte nimm dir die Zeit und lade all diejenigen deiner Freunde ein, denen unsere Musikkultur am Herzen liegt!!!
Wenn du sie davon überzeugen kannst dies ebenso zu tun wird sich unsere Reichweite exorbitant erweitern.

Denke aber nicht nur an Leute aus unserer Szene, denn die Tarifreform betrifft alle Bereiche in denen Musik benutzt wird um kulturelle Beiträge in unserer Gesellschaft zu schaffen.

DEMO in meiner Stadt?
Hier findet ihr die Übersicht aller Städte: https://www.facebook.com/events/486737668005838/
__________________________________________________

- Willst du weiterhin in deiner Stammkneipe, zu einem gemütlichen Feierabendbier, den besten Hits der 70´s lauschen?
Ja?

- Willst du weiterhin mit chilliger Musik berieselt werden solange du durch einen Laden schlenderst?
Ja?

- Willst du weiterhin bei deinem Friseur deinen Lieblingssender hören?
Ja?

- Willst du in Zukunft weiterhin in gemütlichen Locations Feiern gehen und nicht in eine der 3 nächstgelegenen Großraumdiskotheken in einem 100KM Radius fahren?
Ja?

- Sollen deine Kinder im Kindergarten weiterhin Lieder singen können?
Ja?

- Willst du in Zukunft wirklich wesentlich mehr für alle möglichen Speicher- & Kopiermedien bezahlen?
Nein?


- Willst oder könntest DU wirklich auf Musikkultur verzichten?

NEIN? ... Dann setze DICH zur Wehr & komm zu unserer Demo welche wir in der Berliner Methodik umsetzen werden.
Eins sei schon einmal vorab kundgetan, das LineUp unserer Djs wird richtig lecker. ;)


Am 6.9.2012 ist bundesweiter Aktionstag gegen die neue Tarifreform der GEMA & es sind mittlerweile zahlreiche Städte am Start.
München, Stuttgart, Frankfurt, Dortmund, Leipzig, Dresden, Hamburg & natürlich Berlin.
Weiter Städte wie Braunschweig, Wiesbaden & Nürnberg werden noch hinzu kommen.

Wir werden hier in Stuttgart eine DEMO organisieren und suchen dringend noch freiwillige Helfer, die uns im Vorfeld und während der Veranstaltung tatkräftig unterstützen wollen.

greetz & THX 4 your trust in music
jr

__________________________________________________

Aufruf für Supporter:


Hallo Leute,

wir suchen Supporter für unsere DEMO am 6.9.2012

Wer kennt folgende Schnittstellen:

FACEBOOK-Gruppen zum Teilen unseres Aufrufes zur DEMO

INTERNET-FOREN & BLOGS auf denen diese Infos weitergegeben werden können

EMAIL-VETEILER die er/sie uns zur Verfügung stellen möchte oder unsere E-Mails einspeist

(Freie) JOURNALISTEN die für Zeitungen, Wochenblätter und Magazine schreiben

GASTRONOMEN, CLUBBESITZER, MEDIENGESTALTER

VERBÄNDE von Kindergärten, Vereinen, Musik-Schulen und Ehrenamtlichen

Wer wäre bereit an diesen Schnittstellen für die DEMO Werbung zu machen?

Wenn ihr uns unterstützen wollt meldet euch bitte zeitig es gibt einiges zu tun.
Werbung auf zahlreichen Plattformen, Zeitungen, Radio.
Equipment und Sprecher organisieren.
Und dann die Planung & den Ablauf der DEMO an sich.

Info an jammer@fat-jam.de

Swen
Ich hoffe auf eure Unterstützung.

__________________________________________________

WUNSCHLISTE für unsere DEMO: FAIRPLAY – Gemeinsam gegen GEMAinheiten

Hallo Leute, Freunde, Mitstreiter und Supporter,

die folgende Wunschliste beinhaltet wichtige Dinge, die wir zur erfolgreichen Durchführung unserer DEMO am 6.9.12 benötigen.
Manche Preise sind nicht akkurat recherchiert, sondern eher etwas zu hoch angesetzt. Allerdings hoffen wir eher auch Sachspenden, um die Demo über die Bühne zu kriegen.

Hier nun wichtige Posten:

Werbung in Print-Medien in Stuttgart:

Subculture Stuttgart 1/1 Seite 4-farbig DIN A6 ca. 490,- €
Prinz Stuttgart ???
Lift Stuttgart ???

Wir hoffen allerdings auf Eigen-Interesse der Magazine, da diese ja auch indirekt von der Reform betroffen sind.
Dann würden diese Kosten wegfallen.

Flyer und Plakate:

5000 Flyer beidseitig 4-farbig DIN A6 ca. 30,-€
1000 Plakate einseitig 4-farbig DIN A3 ca. ??,-€

Die Verteilung in Stuttgart wurde uns schon zugesagt. Somit fallen dafür keine Kosten an. Die Grafik des Flyers/Plakates wurde uns kostenlos von der Berliner Initiative – Gemeinsam gegen GEMAinheiten – zur Verfügung gestellt (mit schöner Stuttgarter Skyline)

Am Veranstaltungstag (oder besser 1 Tag davor):

LKW 7,5 t mit Plane zum seitlich Öffnen + Ausziehtreppe (Sachspende)

Aggregat (Diesel) mit 10 KW (Sachspende / 80,-€)

Diesel für LKW und Aggregat (ca. 50 ? Liter) (Sachspende/ 80,-€)

Sound-Anlage PA 5-7 KW mit Monitoren (Sachspende/ 400-€)

Lichtanlage 2 KW (Sachspende/150,-€)

Bühnenelement für DJ-Equipment und Infomaterial (Sachspende)

Mikrophone für Redner (Sachspende)

Walkie-Talkies / Funk für Ordner und Fahrer ((Sachspende)

1 FAHRER für den LKW (Engagement)

Wenn uns jemand mit diesen Dingen weiterhelfen will, kann und möchte bitte E-Mail an:

jammer@fat-jam.de

oder

Tel..: 0171 80 58 096

Danke schon mal im Voraus

Swen

__________________________________________________

Pressetext zur Verteilung an Zeitungen, Redaktionen, Freie Journalisten.

Stuttgart/ Baden-Württemberg / Deutschland

Hunderte von Clubs, Vereinen, Gewerbetreibende und Kunstschaffende werden ausbluten und sterben.
Die Kulturlandschaft eines ganzen Landes wird leiden.
Vielleicht auch IHR Kindergarten oder Friseur.

Warum?

Weil die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungsrechte und mechanische Vervielfältigungsrechte e.V. ) eine Tarif-Reform beschlossen hat, welche die Anhebung von Preisen für vorgetragene oder abgespielte Musikstücke um bis zu 1800% vorsieht.
Betroffen wären Kindheitserinnerungen wie „Hänschen klein“, das „O la Paloma“ des örtlichen Musikvereins genauso wie Beethoven's 5 oder die Techno & House-Musik des Nachtlebens.
Doch viele Institutionen wie Vereine, Kindergärten oder auch Musikschulen haben keinerlei finanziellen Spielraum, geschweige denn Reserven, um diese Reform zu bezahlen – und müssten schließen und ihren sozialen Bildungsauftrag beenden.

DAS LASSEN WIR NICHT ZU!

Zusammen und unter der Flagge von

FAIRPLAY – Gemeinsam gegen GEMAinheiten -

nehmen wir am bundesweiten Aktionstag am

Donnerstag den 06.09.2012, Beginn 14.00 Uhr teil.

Unser Beitrag: eine Demonstration in der Stuttgarter Innenstadt, mit Sprechern aus Politik, Kultur und Subkultur, die alle davon betroffen sein werden.


Anmeldung
Email:
Passwort:
 
angemeldet bleiben

















 
 
Werben
Preise
Über uns