INTERVIEW

1 2 3


Interviews

Interview mit
Leo Garcia
Salsa-Stuttgart.com : Leo, was ist dein Eindruck von Deutschland ?
Leo Garcia : Deutschland wird eines der Länder sein in welchen man Salsa als Kunstform am besten promoten können wird . Auch als Soziales Werkzeug wird man Salsa nutzen können um Leute zu integrieren.

Salsa-Stuttgart.com : Glaubst du in Deutschland ist man an einem Startpunkt oder bereits auf einem Hoch ?
Leo Garcia : Man ist bereits auf einem Hoch. Es fing alles 2001 beim ersten Salsakongress an. Und dann als Robert Balasz, ich und Henry Knowles entschieden eine DJ-Tour zu veranstalten und auch beim Congress in Berlin …

Salsa-Stuttgart.com : Was denkst du über die Tänzer in Deutschland ? Tanzen sie anders als Tänzer in England oder anderen Ländern ?
Leo Garcia : Ja, sie sind anders. Sie sind Denker… mehr technisch veranlagt. Und es wird eine Weile brauchen bis sie mehr ihre eigenen Köperbewegung genießen können. Sie denken ein bisschen zu sehr darüber nach was die Leute über sie denken könnten.

Salsa-Stuttgart.com : Welche Tänzer gefallen dir am besten ?
Leo Garcia : Von früher : Eddie Torres, Papito JalaJala, Felipe Polanco….(nennt noch einige mehr). Von Heute : Frankie Martinez, Tito Ortoz, Johny Vasquez, Rogelio Moreno,…( nennt noch einige mehr). Wenn ich ein paar vergessen habe, verzeiht mir.. (lacht)!

Salsa-Stuttgart.com : Warst du erst ein Tänzer und dann ein DJ ?
Leo Garcia : Erst war ich ein DJ und dann ein Tänzer. Und auch ein Musiker. Ich bin in Kolumbien geboren worden. Seit ich klein war wollte ich tanzen aber sie ließen mich nicht rein. Dann mit 11 Jahren hab ich nach Möglichkeiten gesucht auf Parties zu kommen. Ich hatte einen Nachbarn der ein DJ-System hatte. Also sagte ich ihm "Ich möchte dir helfen". Und er sagte "Klar ! ". Also rief er mich immer wenn es was zu tun gab. Und es war ein einziger Plattenteller. Nicht zwei. Mit einem Plattenspieler musst du ziemlich schnell sein (macht die Bewegungen nach...). Und es war ein deutsches Gerät, von "Grundig". Ja und das war es dann auch.

Salsa-Stuttgart.com : Möchtest du den deutschen Tänzern noch etwas bestimmtes sagen ?
Leo Garcia : Ja, sie machen gerne Party, aber sie sind nicht frei (locker) genug um Party zu machen. Also werdet lockerer und geniest mehr was ihr tut.

Anmerkung:
Leo war richtig Cool ! Nach dem interview erzählte er uns noch einige Geschichten über "damals", was für uns wirklich interessant war.
Anmeldung
Email:
Passwort:
 
angemeldet bleiben

















 
 
Werben
Preise
Über uns