REPORTS

1 2 3»


Dezember 15 - Report I
Dezember 13 - Report I

Report II - Okt 2011

Jetzt bewerten

Um diesen Event zu bewerten, musst du eingelogged sein!
Festival de Cuba – Bombenstimmung und volles Haus!
von mauro

Wieder einmal "Festival de Cuba", wieder einmal Pachanga! Ähh… nein, da war doch was?! Hatten die Veranstalter letztes Mal nicht angekündigt für dieses Mal eine „größere“ Location an zu bieten? Und tatsächlich: Dieses Mal fand der Gala-Abend in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt!

Hatten die letzten Festivals de Cuba durch die bisherige Location den Flair einer sehr großen Party, kann man nun getrost von einem „Festival“ mit einem entsprechenden Ambiente sprechen. Und auch das Publikum scheint die Entwicklung der letzten Jahre positiv auf zu nehmen: So viele Besucher gab es bisher noch nie auf dem „Festival de Cuba“ und selbst die neue, größere Location war den meisten Teil der Zeit komplett ausgefüllt! Das freute natürlich auch den Moderator des Abends Tony (latin.de) welcher sich mit dem Satz: „…Boah, super! Also DAS hätte ich nicht erwartet…“ entsprechend dazu äußerte.

Aber zurück zum Event: Hier dominierte dem Namen entsprechend natürlich „Musica a lo Cubano!“ gespielt von den DJs Rumbero, Dj Amaury und DJ Leobel. Auf zwei Räume verteilt konnte im Nebenraum eher zu Merengue und Bachata getanzt werden, während im Hauptraum Timba und die coolsten Cuba-Rhythmen gespielt wurden. Und das die Musik gut ankam ließ sich an der wirklich konstant vollen Tanzfläche erkennen.

Als es Zeit für die Shows war, begaben auch wir uns in Richtung Bühne. Hier erwarteten uns tolle original kubanische Shows von Laine & Yoyo, Rafael Baro und Cristiam Valle, Yaima & Didio, Yunaisy & Alexander, Leonardo & Lia, Seo Fernandez und zu guter letzt Mario Charon & Madeline Rodriguez welche bei einem Sympathiewettbewerb sicherlich den ersten Preis gewonnen hätten und durch wirklich beeindruckende Körperbeherrschung das Publikum immer wieder ins Staunen versetzten und zu Dauerapplaus verführten. Ein insgesamt sehr energiegeladener Showblock von höchster Güte.

Aber, sind wir mal ehrlich… was macht eine Festival de CUBA denn wirklich aus? Die „tolle“ Location, die professionellen Show? Nein, es ist der gewisse „Sabor“ bzw. das Ungeplante und Unangekündigte wie in diesem Fall eine gigantische „Conga“ (Faschingfreunde würden „Polonaise“ sagen) welche aus wirklich fast ALLEN Gästen des Abends bestand und in einer Hebefigur mit Yunaisy Farray endete. Stimmung kann man nicht planen – sie ist da oder nicht, hier war sie es definitiv!

Fazit: Eine der, wenn nicht sogar die kubanischste Party des Jahres mit viel Stimmung und Top Entertainment. Liebe Veranstalter, Kia & Zeynep (Salsa Company) und Tony, macht weiter so – wie heißt es so schön „ bei Euch kocht die Salsa!“

Diesen Artikel bei Facebook teilen


Zu den Fotos
Anmeldung
Email:
Passwort:
 
angemeldet bleiben

















 
 
Werben
Preise
Über uns