REPORTS

« 4 5 6»


Januar 2012 - Report I

Februar 2012 - Report I

Jetzt bewerten

Um diesen Event zu bewerten, musst du eingelogged sein!
Salsafestival Zürich - What a Festival!
von mauro

Ach ja.... da war es wieder - DAS Salsafestival in Zürich! Wie oft haben wir schon darüber berichtet und jedesmal müssen wir sagen "WOW - noch besser als im letzten Jahr".

Und auch dieses Jahr - wurde "noch eine Schippe" drauf gelegt. Die Organisation und Umsetzung befindet sich mittlerweile auf einem so hohen Niveau das man schon von einem Schweizer Uhrwerk sprechen kann.

Alles ist hervorragend koordiniert und ausgeschrieben, man ist immer Top informiert (sogar eine eigene App als Informationsmedium gab es!) und der große Teil der immer wiederkehrenden Gäste fühlt sich einfach "daheim".

Ja, wir reden an dieser Stelle nicht von den Künstlern - Wir haben bisher nur von der Top Organisation um Chef Thomas Stadler und Eventorganisatorin Jessy Summa und Team gesprochen. Wir sind immer wieder fasziniert wie diese den Event jedes Jahr aufs neue verbessern und immer wieder neue Maßstäbe setzen.

Die Workshops, welche sich über das ganze Wocheende verteilten, waren einmal mehr sehr gut besucht und das obwohl immer mehr Räume zur Verfügung gestellt werden. Trotz der bereits bestehenden Größe des festivals ist der Zulauf verständlich: So gut wie jeder Raum hat eine kleine Bühne die den Workshopteilnehmern auch bei vollen Räumen erlaubt den Künstlern auf die Füße zu schauen. Das ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit!

Die Stilrichtungen waren einmal mehr zahlreich: Salsa NY Style, Cuban Style, Bachata, Kizomba, Bachatango, London Style, Salsa Swing, Pachanga, Zouk Brasil, ChaChaCha. Ein wunder das man bei dieser Anzahl an Stilrichtungen noch den Überblick behalten kann. Schlussendlich belibt den Teilnehmern aber die Qual der Wahl, denn die Namen der Dozenten sind weltweit begehrt, wie bspw. Yamulee, Super Mario, Susannna Montero, Tito & Tamara, Juan Matos,... die Liste ist lang und das Wochenende kurz! :)

Der Freitag, der Eröffnungsabend, begann auch gleich mit einem Paukenschlag: Nach einem kurzen Showblock war es Zeit für den in Puerto Rico geborenen Tito Nieves, begleitet durch die mittlerweile Kultband Mercadonegro. Natürlich wurden seine bekannten Nummern wie "El amor más bonito" oder "Sonámbulo" gespielt - und als Chor hatte Tito unweigerlich das komplette Kongresshaus geordert, denn die Gäste trällerten eine sehr hohe Anzahl seiner Lieder gekonnt mit. Während des Auftritts feierten Tito & Tamara noch mit einem kleinen Tänzchen auf der Bühne den Geburtstag von Tamara, was beim Publikum sehr gut ankam.

Der Freitag war der Start eines sehr schönen, langen Salsafestivalwochenendes - und zur Musik von DJs wi El Malo, El Mono, Ñoño,... konnten die Gäste noch bis in die frühen Morgenstunden zu Salsa, Merengue, Bachata, Kizomba und vielen Tanzstilen mehr, tanzen und feiern...

Der Samstag war für uns tänzerisch gesehen, einfach unglaublich. Die Auswahl der Shows schockierte uns beinahe. ALLE Shows waren hervorragend. Nicht eine Show hätte man als "Lückenfüller" oder nur "ganz nett" bezeichnen können. Eine Topshow reihte sich an die nächste: Adolfo Indacochea & The Latin Soul Dancers, Adrian y Anita, Alberto Valdes y su Clave Negra, Bajari de Yamuleé, BNF, Ataca y la Alemana, Juan Matos y Amneris Martinez, Maykel Fonts Company, Swinguys, Tito y Tamara, Yamuleé Dance Company, Swing Guys,... und bei allen Shows spürte man förmlich die Energie der Tänzer.

Obwohl alle Shows hervorragend waren, sind uns dieses Jahr besonders BNF ins Auge gestochen. Mit tollen Tangoeinlagen und halsbrecherischen Showfiguren wussten sie das Publikum zu begeistern - eine unheimlich starke Päsenz und Ausstrahlung! Waren sie letztes Jahr noch ein "Geheimtipp", haben Sie sich mittlerweile eine richtige Fanbasis in der Schweiz erarbeitet - unserer Meinung nach verdient.

Zu guter letzt wollen wir noch den Sonntag erwähnen. Dieser wurde durch ein von Yamulee eigens für das Salsafestival Zürich eingeübtes Mini-Musical gekrönt. Wirklich sehenswert und wohl auch einzigartig! Wer das Musical verpasst hat, kann es aber denoch bals sehen. Nämlich auf der bald erhältlichen DVD des Salsafestival 2012 nachholen - absolut ergreifend!

Das Salsafestival Zürich ist schon eine Klasse für sich - vor allem wenn man seine nun 11jährige Geschichte und seine stetige Entwicklung bedenkt kann man getrost sagen, das man hier von einem der besten Salsaevents der Welt redet und wir sind jedes Jahr wieder gern zu Gast!

Diesen Artikel bei Facebook teilen


Zu den Fotos
Anmeldung
Email:
Passwort:
 
angemeldet bleiben

















 
 
Werben
Preise
Über uns